Warenkorb 0

Krone

13,07 € 16,34 €
Schreiben Sie eine Nachricht an den Verkäufer
Material
Baumwolle
Farbe
rosa

Kurzbeschreibung

Die Krone ist aus hochwertiger Baumwolle bedeckt mit Pailletten solide gemacht. Es ist reversibel und auf die Rückseite des Kopfes der Bindung paßt sowohl Baby und Eltern.

  • Artikelnummer: 3118
  • Kategorien: Umkleidung, Sonstiges

Die Krone "rosa Wiese"

Die Krone ist aus hochwertiger Baumwolle bedeckt mit Pailletten solide gemacht. Es ist reversibel und auf die Rückseite des Kopfes der Bindung paßt sowohl Baby und Eltern.

Meine Krone Mil nützlich zu spielen, die Kostüm-Party, für ein Fotoshooting oder als Stütze in der Show.

Die Krone paßt unseren Zauberstab , ein perfektes Set zu schaffen.

Verschiedene Muster.
Ohne Bindungslänge 45 cm bis zur Krone.

Inlandsversand (Poland)

Name Erstes Stück Weiteres Stück Anzahl im Paket Lieferzeit [Tage]
kleine Dinge Polen 2,37 € 0,00 € 5 5
Tipi/Sets Polen 4,74 € 0,00 € 1 5

Auslandsversand

Name Erstes Stück Weiteres Stück Anzahl im Paket Lieferzeit [Tage]
UE kleine Dinge 8,00 € 0,00 € 5 10
UE Tipi 20,00 € 0,00 € 1 10
außerhalb der EU 75,00 € 0,00 € 1 20

Zahlungsmethoden

Herkömliche Geldüberweisung, PayPal


Zusätzliche Informationen

In unserem Online-Shop bestellte Waren werden mit einem DPD-, DHL- oder GLS-Kurier geliefert. Die Versandkosten hängen vom Gesamtgewicht der bestellten Waren ab und werden bei der Bestellung angegeben.

10. RÜCKTRITT VOM VERTRAG

10.1 Gemäß dem Gesetz vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (Gesetzblatt vom 24. Juni 2014) hat ein Verbraucher (eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft außerhalb seiner gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit durchführt), der einen Fernabsatz- oder Außer-Haus-Vertrag abgeschlossen hat, das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen und ohne Kosten vom Vertrag zurückzutreten, mit Ausnahme der in Artikel 33, Artikel 34 Absatz 2 und Artikel 35 des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte genannten Kosten.

10.2 Die Widerrufsfrist läuft 14 Tage nach Übergabe der Ware ab.

10.3 Zur Ausübung des Widerrufsrechts hat der Verbraucher den Verkäufer unter Angabe seines Namens, seiner vollständigen Postanschrift und, soweit vorhanden, seiner Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse über seine Entscheidung, vom Vertrag zurückzutreten, durch eine eindeutige schriftliche Erklärung zu informieren. Der Käufer kann das Muster-Entzugsformular verwenden, das als Anlage 2 zum Gesetz vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte beigefügt ist, ist aber nicht obligatorisch. Der Käufer kann auch das auf der Website des Verkäufers unter www.moimili.net. verfügbare Auszahlungsformular ausfüllen und absenden. Macht der Käufer von dieser Möglichkeit Gebrauch, so hat der Verkäufer unverzüglich eine Eingangsbestätigung über den Rücktritt vom Vertrag per E-Mail an die vom Käufer angegebene Adresse zu senden. Zur Einhaltung der Rücktrittsfrist genügt es, vor Ablauf der Rücktrittsfrist Informationen über die Ausübung des Rücktrittsrechts zu übermitteln.
10.4 Im Falle des Rücktritts vom Vertrag gilt der Vertrag als nicht abgeschlossen und der Verkäufer erstattet dem Käufer, der Verbraucher ist, alle vom Käufer erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung von Waren (mit Ausnahme der Mehrkosten, die sich aus der Wahl einer anderen als der billigsten vom Verkäufer angebotenen normalen Lieferart durch den Käufer ergeben), unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Information, dass der Käufer das Recht zum Rücktritt vom Vertrag ausgeübt hat. Der Verkäufer wird eine Rückerstattung unter Verwendung der gleichen Zahlungsmethoden vornehmen, die der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion verwendet, sofern der Käufer nichts anderes vereinbart hat. Der Käufer zahlt keine Gebühren für die Rückerstattung von Zahlungen. Der Verkäufer kann die Rückerstattung der Zahlung zurückhalten, bis die Ware eingegangen ist oder bis der Käufer den Nachweis der Rückerstattung erbracht hat, je nachdem, was zuerst eintritt.

10.5 Bei der Ausübung des Rücktrittsrechts ist der Käufer, der ein Verbraucher ist, verpflichtet, die Ware unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach dem Tag, an dem der Verkäufer über die Ausübung des Rücktrittsrechts durch den Käufer informiert wurde, an die Adresse des Verkäufers Moi Mili Klaudia Wcisło, ul. Piłsudskiego 20/5, 33-100 Tarnów, Poland zu senden oder auszuhändigen. Die Frist ist eingehalten, wenn der Käufer den Artikel vor Ablauf der 14-tägigen Frist zurückschickt. Die direkten Kosten der Rücksendung trägt der Käufer. Der Käufer haftet nur für den verminderten Wert der Sache, der sich aus ihrer Verwendung ergibt, es sei denn, dies war zur Feststellung der Art, der Eigenschaften und des Funktionierens der Sache erforderlich.

10.6 Ein Käufer, der Verbraucher ist, trägt nicht die Kosten für die Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem materiellen Medium aufgezeichnet sind, wenn er der Leistung nicht vor Ablauf der Widerrufsfrist zugestimmt hat oder zum Zeitpunkt der Erteilung der Zustimmung nicht über den Verlust seines Rechts auf Rücktritt vom Vertrag informiert wurde oder der Verkäufer keine Bestätigung gemäß Artikel 15 Absatz 1 und 21 Absatz 1 des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (Journal of Laws vom 24. Juni 2014) vorgelegt hat.

10.7 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen:

a) für die Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Gewerbetreibende die Dienstleistung vollständig mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers, der vor Beginn der Dienstleistung informiert wurde, erbracht hat, dass er nach Erbringung der Dienstleistung sein Widerrufsrecht verliert;

b) wenn der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Gewerbetreibende keinen Einfluss hat und die vor Ablauf der Wartezeit auftreten können;

c) die einen nicht vorgefertigten Vorteil zum Gegenstand hat, der nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt wurde oder dazu bestimmt ist, seinen persönlichen Bedürfnissen zu entsprechen;

d) die einen Gegenstand zum Gegenstand hat, der sich schnell verschlechtern kann oder eine kurze Haltbarkeitsdauer hat;

e) in denen die Waren in versiegelten Verpackungen geliefert werden, die beim Öffnen der Verpackung aus gesundheitlichen oder hygienischen Gründen nicht zurückgegeben werden können, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;

f) bei denen die Gegenleistung für Waren erbracht wird, die ihrer Natur nach nach nach nach der Lieferung untrennbar mit anderen Waren verbunden sind;

g) die alkoholische Getränke zum Gegenstand hat, deren Preis zum Zeitpunkt des Abschlusses des Kaufvertrags vereinbart wurde und die erst nach 30 Tagen geliefert werden können und deren Wert von Schwankungen des Marktes abhängt, über die der Gewerbetreibende keine Kontrolle hat;

h) Hat der Verbraucher den Gewerbetreibenden ausdrücklich aufgefordert, zu ihm zu kommen, um eine dringende Reparatur oder Wartung durchzuführen; erbringt der Gewerbetreibende andere Dienstleistungen als die, für die der Verbraucher die Leistung verlangt hat, oder liefert er andere Waren als Ersatzteile, die für die Durchführung der Reparatur oder Wartung erforderlich sind, so gilt für den Verbraucher das Widerrufsrecht in Bezug auf die zusätzlichen Dienstleistungen oder Waren;

i) bei denen die Dienstleistungen Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Computerprogramme in versiegelter Verpackung geliefert bekommen, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;

j) die Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Periodika, mit Ausnahme eines Abonnementvertrags;

k) durch öffentliche Versteigerung abgeschlossen werden;

l) für die Lieferung von Unterkünften, die nicht für Wohnzwecke bestimmt sind, den Warentransport, die Autovermietung, die Verpflegung, die Freizeit, die Unterhaltung, Sport- oder Kulturveranstaltungen, wenn im Vertrag das Datum oder die Dauer der Lieferung festgelegt ist;

13) für die Bereitstellung digitaler Inhalte, die nicht auf einem materiellen Medium aufgezeichnet sind, wenn die Aufführung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen hat und nachdem der Gewerbetreibende den Verbraucher über den Verlust des Widerrufsrechts informiert hat.

11. BESCHWERDEVERFAHREN UND GEWÄHRLEISTUNGSBEDINGUNGEN

11.1 Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer eine mangelfreie Ware zu liefern.

11.2 Der Verkäufer haftet dem Verbraucher gegenüber nach den Bestimmungen des Artikels 556 BGB und nachfolgenden Mängeln (Gewährleistung).

11.3 Bei einem Vertrag mit einem Verbraucher gilt, wenn der Sachmangel innerhalb eines Jahres ab Übergabe der Sache festgestellt wird, als bestanden, wenn die Gefahr auf den Verbraucher übergegangen ist.

11.4 Der Verbraucher kann, wenn die verkaufte Sache einen Mangel aufweist:

a) eine Erklärung über die Forderung nach einer Preissenkung abgeben;

b) eine Erklärung über die Rücknahme abzugeben;

es sei denn, der Verkäufer ersetzt den mangelhaften Gegenstand unverzüglich und ohne unzumutbare Nachteile für den Verbraucher durch einen mangelfreien Gegenstand oder beseitigt den Mangel. Wurde der Gegenstand jedoch bereits vom Verkäufer ersetzt oder repariert oder ist der Verkäufer seiner Verpflichtung, den Gegenstand durch einen mangelfreien oder mangelfreien zu ersetzen, nicht nachgekommen, so ist er nicht berechtigt, den Gegenstand zu ersetzen oder den Mangel zu beseitigen.

11.5 Der Verbraucher kann anstelle der vom Verkäufer vorgeschlagenen Mängelbeseitigung die Ersetzung der Sache durch eine mangelfreie Sache oder die Ersetzung der Sache verlangen, die Beseitigung des Mangels verlangen, es sei denn, es ist unmöglich, die Sache in der vom Verbraucher gewählten Weise vertragsgemäß zu gestalten oder würde im Vergleich zu der vom Verkäufer vorgeschlagenen Weise übermäßige Kosten verursachen, wobei er die überhöhten Kosten, den Wert der mangelfreien Sache, die Art und Bedeutung des festgestellten Mangels sowie die Unannehmlichkeiten, denen ein anderer Verbraucher den Verbraucher aussetzen würde, bewertet.

die Art der Zufriedenheit.

11.6 Der Verbraucher kann nicht vom Vertrag zurücktreten, wenn der Mangel unerheblich ist.

11.7 Der Verbraucher, wenn die verkaufte Sache einen Mangel aufweist, kann auch:

a) zu verlangen, dass die Sache durch eine mangelfreie ersetzt wird;

b) die Behebung des Mangels zu verlangen.

11.8 Der Verkäufer ist verpflichtet, die mangelhafte Sache durch eine mangelfreie Sache zu ersetzen oder zu beseitigen.

den Mangel innerhalb einer angemessenen Frist ohne unzumutbare Unannehmlichkeiten für den Verbraucher.

11.9 Der Verkäufer kann die Erfüllung der Aufforderung des Verbrauchers verweigern, wenn es unmöglich ist, den fehlerhaften Gegenstand in der vom Käufer gewählten Weise in Übereinstimmung zu bringen, oder wenn im Vergleich zu der anderen möglichen Weise, ihn in Übereinstimmung zu bringen, überhöhte Kosten erforderlich wären.


Ausgewählte Produkte

Sonderangebot
Krone Schnelle Vorschau
16,34 € 13,07 €
Sonderangebot
Krone Schnelle Vorschau
16,34 € 13,07 €
Sonderangebot
Die Feder „Grau Stirnband“ Schnelle Vorschau
21,07 € 16,86 €
Sonderangebot
Feder Schnelle Vorschau
29,59 € 23,68 €